Presseerklärung 16/2005 (Stiftung)

Die Kraniche sind da
Nationalparkstiftung organisiert Führungen

Die ersten Kraniche sind auf ihrem Zug ins Winterquartier im Unteren Odertal eingetroffen. Bereits 1500 wurden gezählt. Auf ihrem täglichen Weg von ihren Schlafplätzen im polnischen Zwischenoderland (Gartzer Polder) zu ihren Fressplätzen auf den abgeernteten Feldern westlich der Oder lassen sie sich morgens und abends gut beobachten, am besten auf einer geführten Wanderung, beispielsweise am Sonnabend, dem 15. Oktober 2005 um 17.00 Uhr. Treffpunkt ist das Eiscafe in Gartz/O., Kastanienallee 8. Herr Dr. Martin Kaiser, der Vogelkurator des Tierparkes Berlin, führt im Auftrag der Nationalparkstiftung wieder interessierte Besucher zu guten Beobachtungsplätzen und gibt eine Einführung in das Vogelschutzgebiet Unteres Odertal und in den Kranichzug. Die Führung ist kostenlos, Spenden und eine vorherige Anmeldung werden erbeten.

Ein Foto vom Kranichzug (digitalisiert, per E-Mail versendbar) im Unteren Odertal kann, versehen mit der Quellenangabe Nationalparkstiftung Unteres Odertal, 16303 Schwedt, Schloss Criewen, publiziert werden. Es ist unter der Tel.-Nr.: 03332/219822 zu bestellen.

Wir würden uns freuen, wenn Sie Ihre Leser bzw. Zuschauer auf den Kranichzug im Unteren Odertal allgemein und auf die angebotene Führung im Besonderen aufmerksam machen.

Mit bestem Dank und freundlichen Grüßen

Dr. Ansgar Vössing
Vorstand