Presseerklärung IV/2021